XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Kilianstollen

Kilian Stollen im Sauerland

Kilianstollen

Der Bergbau im Fresberg wurde erstmals im Jahr 1150 urkundlich erwähnt und wurde im gesamten Mittelalter mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg durchgeführt. Erst in der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der Abbau von Kupfererz durch den Einsatz von Technik wirtschaftlich rentabel. Zu jener Zeit arbeiteten über 700 Bergarbeiter in diesem heutigen Besucherbergwerk. Im Jahre 1945 wurde der Betrieb in diesem Kupferbergwerk eingestellt, insgesamt wurden nach Schätzungen rund 3 Millionen Tonnen Kupfer aus dieser Lagerstätte gewonnen und sodann in Marsberg weiter verarbeitet. Im Jahre 1984 wurde das Besucherbergwerk im Kilianstollen eröffnet und erinnert seitdem an die verschiedenen Perioden des dortigen Bergbaus.

Alljährlich finden von April bis Oktober regelmäßig kleine (Dauer etwa eine Stunde) und große (Dauer zwei bis drei Stunden) Führungen statt. Die Temperatur im Kilianstollen liegt das ganze Jahr über bei konstanten 10 Grad, daher empfiehlt es sich für Besucher festes Schuhwerk und warme Kleidung zu tragen. Die Führungen in dem Besucherbergwerk bieten einen sehr umfangreichen und interessanten Überblick über die Geologie und den Kupfererzbergbau in der Region Marsberg, dabei wird ein ganz besonderes Augenmerk auf die traditionelle Aufbereitung von kupferhaltigen Lösungen gelegt. Sehr eindrucksvoll vermittelt ein Besuch im Besucherbergwerk Kilianstollen das frühere Leben unter die Tage und die damals sehr schwierigen Arbeitsbedingungen der Bergleute im Sauerland.

Adresse:
Mühlenstraße 40A
34431 Marsberg