XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Burg Altena

Burg Altena im Sauerland

Burg Altena

Die Burg Altena ist eine der beeindruckendsten Burgen des gesamten Sauerlands. Nach einer Legende wurde die Burg zu Beginn des 12. Jahrhunderts vom Grafen von Berg errichtet. Im Jahr 1912 errichtete Richard Schirrmann auf der Burg Altena die erste ständige Jugendherberge weltweit. Diese Burg gilt als die Keimzelle der Internationalen Jugendherbergsbewegung. In den Jahren 1934 und 1999 wurde diese Jugendherberge nochmals vergrößert. Nachdem die Burg Altena im Jahr 2000 einer aufwändigen Umgestaltung unterzogen wurde, finden sich heute in der Burg zahlreiche verschiedene Museen. So findet der interessierte Besucher auf der Burg das Deutsche Wandermuseum und das Märkische Schmiedemuseum. Zudem ist auf der Burg Altena das Museum der Grafschaft Mark eingerichtet. Dieses Museum befasst sich mit der Historie und dem Leben der Adligen auf der Burg, aber auch mit dem Leben der einfachen Bauern über die Epoche der Frühzeit über das Hochmittelalter bis hin zur Neuzeit. Im Museum der Grafschaft Mark wird ein besonderes Augenmerk auf die Museumspädagogik gelegt. Kleine Besucher können sich hier auf eine sehr spannende und unterhaltsame Schatzsuche begeben oder aber den beschwerlichen Weg eines Knappen hin zum Ritter am eigenen Leib nacherleben.

Ursprünglich war auf der Burg Altena auch das Deutsche Drahtmuseum untergebracht. Dieses Museum wurde im Jahr 1965 eröffnet und zog im Jahr 1994 in ein sehr großzügig angelegtes und eigenes Domizil im umgestalteten ehemaligen Mädchengymnasium unter der Burg Altena um. Im Deutschen Drahtmuseum zeigt sich, dass ein Leben ohne Draht nahezu undenkbar wäre. Denn dann gäbe es keine Kleiderbügel, Büroklammern, Telefonkabel oder andere Gegenstände des täglichen Bedarfs. Alljährlich findet auf der Burg Altena der sogenannte „Burgrock“ statt, bei dem sich neben etablierten Rockbands auch Nachwuchsbands aus dem Sauerland präsentieren. Das Burgrestaurant zeichnet sich für das leibliche Wohl der Gäste aus Nah und Fern verantwortlich. In dem Restaurant werden auch Höfische Tafelrunden angeboten. Dabei wird das Mahl von Gaukeleien, Zaubereien und mittelalterlicher begleitet. Der vorhandene Rittersaal kann für Feiern jeglicher Art oder für Firmenveranstaltungen angemietet werden.

Adresse:
Fritz-Thomee-Straße 80
58762 Altena